Gemeinde Bühlerzell

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen:

Volltextsuche

Neues von Vereinen

Navigation

Bericht Jahreskonzert vom 2. Dezember 2023

Die Musikkapelle Bühlerzell veranstaltete am vergangenen Samstag, 02. Dezember 2023 einen gelungenen und abwechslungsreichen Konzertabend. Die Zuhörer honorierten die Stückauswahl und Solovorträge mit viel Applaus.
Den Anfang machte die Jugendkapelle Oberes Bühlertal unter der Leitung von Jakob Klaus und Ramona Latzel mit dem kraftvollen Musikstück „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss, arrangiert von Michael Sweeney. Mit einem Medley der schwedischen Popgruppe ABBA wurden die Zuhörer mit dem Stück „Forever ABBA Gold“ von André Waignein arrangiert, in die 70er Jahre entführt. Darauf folgte das letzte Stück „Dos Muchachos“ von Dick Ravenal.  Das Solostück für zwei Trompeten teleportierte die Zuschauer nach Nordamerika. Amelie Funk und Celina Fuchs konnten gekonnt ihr Können unter Beweis stellen und die Zuschauer nach Mexiko entführen. Nach lautstarken Zugabe-Rufen spielte die Jugendkapelle noch eine Zugabe.

Die Jugendkapelle Oberes Bühlertal unter der Leitung von Jakob Klaus.
Die Jugendkapelle Oberes Bühlertal unter der Leitung von Jakob Klaus.
Die Jugendkapelle Oberes Bühlertal mit den zwei Solistinnen Celina Fuchs und Amelie Funk.
Die Jugendkapelle Oberes Bühlertal mit den zwei Solistinnen Celina Fuchs und Amelie Funk.

Anschließend nahm die Musikkapelle Bühlerzell auf der Bühne Platz. Dirigent Michael Straub musste leider wenige Wochen vor dem Konzert krankheitsbedingt absagen, glücklicherweise ist Jonathan Beisiegel eingesprungen. Das Programm wurde mit dem Werk "Askania" eröffnet. Hierbei vertont Klaus-Peter Bruchmann das höfische Leben des Mittelalters auf der Burg Askanien wie auch kriegerischen Auseinandersetzungen. Jakob Klaus erntete von den Zuschauern Standing Ovations für seine Interpretation des Solostücks „Pequeña Czarda“ für Altsaxophon von Pedro Iturralde. Anschließend konnte die Musikkapelle das Publikum mit dem Stück „Nora“ von Thomas Asanger in den Bann ziehen.
 
Vor der Pause konnten 14 Musiker für ihre erfolgreiche Teilnahme am D1 Lehrgang und Ramona Latzel für den bestandenen D3 Lehrgang geehrt werden. Den D1 Lehrgang haben folgende Musiker absolviert: Simon Bauer, Tanja Blank, Amelie Funk, Anna Funk, Emma Glöckler, Lasse Krauß, Leni Münkle, Michel Scheper, Kathie Scheper, Madlene Stöcker, Franziska Thalheimer, Max Wecker, Diana Werkmann und Christian Werkmann.  Martin Dasing, Vorsitzender des Blasmusikverbands Hohenlohe, bedankte sich bei Jule Münkle, Friederike Nikel, Joschua Rummler und Philipp Schiele für 10 Jahre, sowie bei Miriam Schmid und Sabrina Schreckenhöfer für 20 Jahre aktives Musizieren. Bastian Bätz wurde mit der Ehrennadel in Gold für 30 Jahre aktives Musizieren geehrt.

Von links: Jakob Klaus (Jugendleiter), Ramona Latzel (D3), Tanja Blank, Anna Funk, Leni Münkle, Madlene Stöcker, Simon Bauer, Amelie Funk, Lasse Krauß, Emma Glöckler, Michel Scheper, Kathie Scheper, Franziska Thalheimer, Max Wecker, Diana Werkmann, Christian Werkmann (alle D1) und Bernd Funk (Vorstand)
Von links: Jakob Klaus (Jugendleiter), Ramona Latzel (D3), Tanja Blank, Anna Funk, Leni Münkle, Madlene Stöcker, Simon Bauer, Amelie Funk, Lasse Krauß, Emma Glöckler, Michel Scheper, Kathie Scheper, Franziska Thalheimer, Max Wecker, Diana Werkmann, Christian Werkmann (alle D1) und Bernd Funk (Vorstand)
Kreisverbandsvorsitzender Martin Dasing (links) konnte sieben Musiker ehren. Von links: Jule Münkle (10), Joschua Rummler (10), Friederike Nikel (10), Philipp Schiele (10), Miriam Schmid (20), Sabrina Schreckenhöfer (20), Bastian Bätz (30) und Bernd Funk (Vorstand).
Kreisverbandsvorsitzender Martin Dasing (links) konnte sieben Musiker ehren. Von links: Jule Münkle (10), Joschua Rummler (10), Friederike Nikel (10), Philipp Schiele (10), Miriam Schmid (20), Sabrina Schreckenhöfer (20), Bastian Bätz (30) und Bernd Funk (Vorstand).

Der zweite Teil des Abends begann mit einer Komposition von Jacob de Haan. Er vereint verschiedene Melodien in einem abwechslungsreichen Stil aus Rockmusik und Balladen in seiner „Music Xperience“. Nach dem bekannten Hit „Jerusalema“, der von Corsin Tuor für Blasorchester arrangiert wurde, folgte das Medley „Tribute To Roxette“. In dem von Wolfgang Wössner arrangierten Stück werden unter anderem die Hits „Listen To Your Heart“ und „The Look“ des bekannten schwedischen Duos dargeboten.
Das durch den Film „Blues Brother’s“ bekannt gewordene Stück „Peter Gunn Theme“ von Henri Mancini war als Abschluss des Abends geplant, doch das Publikum entlockte der Musikkapelle Bühlerzell mit „O Holy Night" und "Macht hoch die Tür" zwei Zugaben.
 
Vorsitzender Bernd Funk bedankte sich bei allen Besuchern, wie auch Sandra Bätz, die wieder durch den Abend führte. Ebenfalls galt der Dank dem eingesprungenen Dirigenten Jonathan Beisiegel, den Musikerinnen und Musikern sowie allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben.

Jakob Klaus bei seinem Solostück
Jakob Klaus bei seinem Solostück
Die Musikkapelle Bühlerzell unter der Leitung von Jonathan Beisiegel
Die Musikkapelle Bühlerzell unter der Leitung von Jonathan Beisiegel
Sandra Bätz führte durch das Programm.
Sandra Bätz führte durch das Programm.

Weitere Bilder vom Abend sind demnächst in der Fotogalerie auf unserer Webseite zu finden.

Lokale Redakteure

Die Inhalte auf dieser Seite werden von den Teilnehmern per Login online eingepflegt. Teilnehmen können Vereine und Organisationen, die ihren Sitz in Bühlerzell haben.

Keine Gewähr

Die Daten basieren auf Angaben der Vereine und Organisationen. Die Gemeinde Bühlerzell übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.