Gemeinde Bühlerzell

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen:

Wichtige Links

Start | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Holenstein

Navigation

Sechs Ortsteile mit unterschiedlichem Charakter

Holenstein, circa vier Kilometer nordöstlich von Bühlerzell gelegen, zählt mit circa 110 Einwohnern zu den größeren Ortsteilen und wurde bereits 1339 erstmals erwähnt.

Nordöstlich von Bühlerzell

Die Kapelle zu Ehren der "Heiligen Maria" und des "Heiligen Patriz" wurde von der ehemals zum Amt Tannenburg gehörigen Gemeinde im Jahr 1745 zum Dank für Verschonung bei einer Viehseuche erbaut.

Im Wohnbezirk Holenstein befinden sich die Ortsteile Hinterwald, Kammerstatt, Spatzenhof, Mangoldshausen, Röhmen und Röhmensägmühle. 

Hinterwald, ein Weiler mit vier Anwesen, liegt an der Markungsgrenze ungefähr zehn Kilometer südöstlich von Bühlerzell. Bei Hinterwald gelegen ist das im Jahr 1974 neu erschlossene Freizeitzentrum "Grafenhof" mit derzeit etwa 120 Ferienhäusern, Reitschule, Freibad, Tennisplätze, Tennishalle, Minigolfanlage, Reitschule und Golfplatz.

Kammerstatt

Kammerstatt, mit circa 70 Einwohnern einer der größeren Weiler der Gemeinde, liegt drei einhalb Kilometer nordöstlich von Bühlerzell auf etwa 500 Metern Meereshöhe und damit circa 100 m über Bühlerzell.Der Ort besitzt eine besonders schöne Kapelle zur "Heiligen Dreifaltigkeit" mit wertvollen Heiligenfiguren. Kammerstatt wird 1339 erstmals genannt und gehörte zu dieser Zeit zur Tannenburg. Der Spatzenhof, ein Doppelgehöft, liegt etwa zwei Kilometer südöstlich von Kammerstatt.

Mangoldshausen & Röhmen

Mangoldshausen mit seinen fünf landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieben, liegt circa drei einhalb Kilometer südöstlich von Bühlerzell und wurde im Jahr 1368 erstmals erwähnt. Auch dort steht eine sehenswerte, im Jahr 1983 vollkommen restaurierte Kapelle, die der "Schmerzhaften Mutter Gottes" geweiht ist.

Röhmen mit vier Anwesen und Röhmensägmühle  mit zwei Anwesen an der südöstlichen Grenze des Gemeindegebiets, circa zehn Kilometer südöstlich von Bühlerzell gelegen, waren bei ihrer ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1733 Bestandteil der Herrschaft Adelmannsfelden.

Ortsplan

Schnell orientiert mit dem digitalen Ortsplan der Gemeinde Bühlerzell. Weiter zum Ortsplan

Geschichte

Mehr zur Geschichte von Bühlerzell und Umgebung finden Sie unter der Rubrik Geschichte. Weiter zur Geschichte