Gemeinde Bühlerzell

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen:

Wichtige Links

Start | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Schnellinfos

Navigation

Bühlerzell - die Perle des Bühlertals

Gegründet von Mönchen vor langer Zeit bietet Bühlerzell heute alles, was das Herz begehrt: Reizvolle Landschaft, vielfältige Aktivitäten, genussvolle Gastronomie, zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Wissenswertes

Die Ortschaft Bühlerzell wurde vermutlich um das Jahr 800 n. Chr. von Mönchen aus dem Kloster Ellwangen gegründet. Die Niederlassung diente einerseits als Grenz- und Stützpunkt. Andererseits wurden durch die Rodung des Waldes und die Anlegung von Höfen wirtschaftliche Vorteile erzielt. Der Ortsname zeigt noch die Entwicklung als "Celle an der Bühler".

Geifertshofen, wurde im Jahr 1085 erstmals urkundlich erwähnt. Wie Bühlerzell, das die meiste Zeit seiner Geschichte zum Besitztum der Fürstpröbste von Ellwangen gehörte, war Geifertshofen zunächst Besitz des Klosters Comburg und später im Herrschaftsbereich der Schenken von Limpurg. 1938 wurden Geifertshofen, bis dahin dem Oberamt Gaildorf zugehörig, und Bühlerzell, das bis dahin zum Oberamt Ellwangen zählte, dem neuen Landkreis Schwäbisch Hall zugeschlagen. Im Zuge der Gebietsreform schloss sich die Gemeinde Geifertshofen mit der Gemeinde Bühlerzell zu einer Gesamtgemeinde zusammen.

In der Gemeinde gibt es knapp 50 Handwerksbetriebe und Gewerbetreibende verschiedenster Art, die den örtlichen Bedarf weitgehend decken können und mit ihren Produkten teilweise weltweite Geschäftsverbindungen haben. Für die Allgemeinheit und das Vereinsleben wurden in den letzten 30 Jahren viele Einrichtungen geschaffen. So besitzt die Gemeinde neben der Turn- und Festhalle mit Lehrschwimmbecken auch ein Freibad, drei Sportplätze und Tennisplätze.

Wandermöglichkeiten

Mehr als 50 % der Gemeindefläche sind mit Wald bedeckt. Das Wechselspiel zwischen dunklen Nadelwäldern und blühenden Wiesen und das ständige Auf und Ab zwischen den hohen Hügeln und von Bächen durchzogenen Talauen macht das Gemeindegebiet zu einer sehr reizvollen Landschaft. Durch die Abgelegenheit vom überörtlichen Verkehr kann die Gemeinde Erholungssuchenden viel Abgeschiedenheit und Ruhe, durch das weitverzweigte Wegenetz aber auch hervorragende Wandermöglichkeiten  bieten.

Seit 1975 befindet sich die Feriensiedlung Grafenhof mit Freibad, Tennisplätzen, Minigolfanlage, Reithalle und Golfplatz im Aufbau. Auch die beiden Schutzhütten mit Grillstelle in den Steinbrüchen Bühlerzell und Geifertshofen kann sich der Wanderer neben einer Reihe von anderen Möglichkeiten als Wanderziel auserwählen.

Kulturelles in Bühlerzell

Sehenswert für den kulturell interessierten Gast sind die beiden Kirchen in Bühlerzell und Geifertshofen, insgesamt sechs Kapellen in den Ortsteilen sowie eine Lourdes-Grotte am Roßberg bei Bühlerzell. Dem hungrigen und durstigen Wanderer bieten insgesamt zehn Gaststätten, verteilt über das ganze Gemeindegebiet, eine gemütliche Einkehr, in Bühlerzell selbst auch mit zahlreichen Gästebetten zur Übernachtung oder zum längeren Urlaubsaufenthalt.

Hohenlohe + Schwäbisch-Hall

Mehr Informationen zu Freizeitmöglichkeiten in Hohenlohe und Schwäbisch Hall finden Sie auf der Homepage der Hohelohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V. Weiter zur Homepage

Appsite Bühlerzell

Bühlerzell mobil konzentriert

News und Informationen zu sehenswertem, Essen & Trinken, Wandern oder Bauflächen jederzeit abrufen.

Mehr Infos hier

LiveGuide Bühlerzell

Bühlerzell virtuell erleben

Augmented Reality für den mobilen Nutzer. 
Bewegen Sie sich GPS-gesteuert durch Bühlerzell.

Mehr Infos hier