Gemeinde Bühlerzell

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen:

Wichtige Links

Start | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Bühlerzell - Holenstein

Navigation

Bühlerzell - Holenstein

Wanderstrecke: 16,0 km circa 4,0 Stunden

Alternative 1 a: 9,5 km circa 2,5 Stunden
Alternative 1 b: 12,5 km circa 3,0 Stunden

Wegbeschreibung

Sie wandern los in der Ortsmitte von Bühlerzell beim Brunnen am "Fischerplatz" und gehen in Richtung Geifertshofen über die Bühlerbrücke hinweg bis zum Ortsende. Nach der Bushaltestelle gehen Sie links in den Imberger Weg und dann immer geradeaus hinauf nach Imberg. In Imberg wenden Sie sich rechts, dann geradeaus am Wurzelhof vorbei. Nach circa 200 m geht es rechts ab, den "Buchrainweg" hinunter nach Geifertshofen. Auf diesem Weg haben Sie einen wunderbaren Blick über den gesamten Ort hinweg.

Sie wandern geradeaus durch Geifertshofen und biegen am Ortsende rechts ab in Richtung Kottspiel. Nach 200 m biegen Sie erneut rechts und nach weiteren 50 m links ab, folgen dem asphaltierten Feldweg, der nach 700 m einen scharfen Linksknick bergan Richtung Kottspiel macht. Sie folgen diesem Weg weiter bis nach Kottspiel, biegen am Ortseingang rechts ab durch den Ort Kottspiel hindurch und überqueren dabei erneut die Bühler. Am Ortsende von Kottspiel biegen Sie nicht rechts ab Richtung Bühlerzell, sondern gehen geradeaus Richtung Holenstein.

Sie folgen der Kreisstraße, (ab hier möglich Alternative 1 a), vorbei an der Avenmühle und wandern in den Ort Holenstein hinein. 30 m nach der Kapelle, (ab hier möglich Alternative 1 b), gehen Sie links den Hirtenberg hinauf bis zur Weggabelung, halten dann rechts und folgen dem Feld- und Waldweg "Diebsteige", bis Sie wieder auf die geteerte Straße gelangen, der Sie nach rechts durch den Wald am "Sauerberg" folgen, bis diese in die Straße Richtung Kammerstatt einmündet. Dort gehen Sie circa 200 m nach links und biegen dann nach rechts in den Waldweg ab. Nach 800 m biegen Sie erneut rechts ab in Richtung Kammerstatt. In Kammerstatt gehen Sie rechts an der Kapelle vorbei auf der Kreisstraße Richtung Bühlerzell, (hier Einmündung Alternative 1 b). Nach 1 km verlassen Sie am Waldanfang die Kreisstraße, indem Sie dem geradeaus verlaufenden Waldweg circa 800 m weit folgen, (hier Einmündung Alternative 1 a). Dann biegen Sie links Richtung Eichberg ab. Von dort gelangen Sie auf dem geteerten Weg wieder talwärts nach Bühlerzell zurück. An der Ortsdurchfahrt angekommen, wandern Sie noch 100 m nach links und kommen damit an den Ausgangspunkt Ihrer Wanderung zurück.

Alternative 1 a

Sie folgen dem oben beschriebenen Weg bis nach Kottspiel. Circa 250 m nach dem Ortsende von Kottspiel Richtung Holenstein biegen Sie rechts ab und gelangen über den Eichbergwald zum Weiler Eichberg. Von dort führt die Wanderung wiederum nach Bühlerzell zurück.

Alternative 1 b

Sie wandern den oben beschriebenen Weg bis zur Ortsmitte von Holenstein. 30 m nach der Kapelle biegen Sie nicht nach links, sondern nach rechts ab, gehen über die Brücke des "Braunen Baches" und dann wieder nach links. Nach circa 50 m folgen Sie dem bergwärts führenden Waldweg hinauf auf die Höhe. Am Ende des Waldweges wandern Sie circa 400 m geradeaus auf dem anschließenden Feldweg weiter und gelangen so beim "Wegkäppele" zur Kreisstraße von Kammerstatt nach Bühlerzell. Dort biegen Sie rechts ab und folgen dem Weg zurück nach Bühlerzell, wie oben beschrieben.

Legende & Hinweise

Die Wegbeschreibung für die Wege 1, 2, 4 und 7 beginnt jeweils in Bühlerzell, die Beschreibung für den Weg Nr. 3 im Ferienzentrum Grafenhof und die Beschreibung für die Wege Nr. 5 und 6 in Geifertshofen. Die genannten Wanderzeiten sind reine Gehzeiten für den gemütlichen Wanderer. Diese Zeiten können natürlich je nach Wandertempo unter- oder überschritten werden.Der Zusatz bei den Einkehrmöglichkeiten bedeutet auf Anmeldung da diese Betriebe möglicherweise nicht immer geöffnet haben.

Einkehren unterwegs

Einkehrmöglichkeiten finden Sie in Bühlerzell, Geifertshofen, Kottspiel, Holenstein (auf Anmeldung) und Kammerstatt (auf Anmeldung). Weiter zu der Übersicht der Gastronomiebetriebe